FDP: Iran soll inhaftierte Journalisten unverzüglich freilassen

Iranischer Judoka Mohsen Ghaffar stellt Asylantrag in Deutschland (FA)

Fotobericht: Iran schießt Affen ins Weltall – ist es derselbe?

Digitale Grabung: Scanner-Technologie revolutioniert die Archäologie

Buchtipp: Sketches of Iran. A Glimpse from the Front Lines of Human Rights

Einziger Geopark Irans von UNESCO-Liste gestrichen

iri atombombe

Politik und Wirtschaft

US-Vizepräsident Biden droht Iran: „Lähmende Sanktionen, wachsender Druck“

Atomstreit: Russland fordert von Iran Stopp der Urananreicherung

Bürgerkrieg in Syrien: Sorge vor Flächenbrand nach israelischem Angriff

Reaktion auf Luftangriffe: Syrien und Iran drohen Israel mit Rache

Website Alef (Konservative): Falls die Sanktionen sich nicht gegen das System richten, muss ein Kompromiss gesucht werden (FA)

Irans Geheimdienstministerium: Verhaftete Journalisten stehen in Beziehung mit britischer Regierung

Iran wird die Luft abgeschnürt: 34 Jahre nach der Revolution stehen Khomeinis Erben vor wirtschaftlichem Scherbenhaufen

Generaldirektor der Bank Melli: 100 Personen schulden Banken mehr als 30 Milliarden Tuman (FA)

guilty of being a journo

Menschenrechte 

Lage des zum Tode verurteilten Kurden Sherko Moarefi weiter ungewiss

Inhaftiertem Studenten Misagh Yazdanpanah wird der Krankenhausaufenthalt verweigert (FA) 

2 Jahre Haft für Gonabadi-Derwisch Ali Moazzami

Bahai Didar Ra’ufi nach 3 Jahren Haft freigelassen


Shirin Ebadi: Menschenrechtsanwälte werden zu Falschaussagen gezwungen

Knast für Soltani: Nürnberg macht Druck auf Iran

Parlamentswahl in Iran entzweit Reformbewegung

Wütende Reaktionen auf Khatamis Stimmabgabe und Erklärungsversuche

Iranisches nationales Internet ein „chinesisches Imitat“

Achtung: Twittersturm für Mehdi Khazali am Mittwoch, 8. März

Noch ein Plagiat: FDP-Abgeordneter Bijan Djir-Sarai verliert Doktortitel

Schatten des Zweifels und der Hoffnung: Farben in der iranischen Kultur

Fotobericht: An den Stränden von Bandar Abbas

Obama zu Khamenei: Mit dieser gefälschten Legitimation kannst du das Wahlproblem nicht lösen (Nikahang Kowsar)

Politik und Wirtschaft

Irans Nuklearprogramm: Diplomat Obama, Falke Netanjahu

Möglicher Präventivschlag? Netanjahu und Obama treffen zusammen (Zeitung kontert Protestnote der IR mit Hinweis auf 600 Hinrichtungen in 2011)

Erdogan reist nach Seouler Atomkonferenz in die Islamische Republik  

Syrien: Flüchtlinge schildern Kriegsverbrechen in Homs

Protest nach Präsidentenwahl: Polizei nimmt prominente Putin-Gegner fest

Ahmadinedjad wird seine restliche Amtszeit am Abstellgleis regieren

Endergebnisse der Parlamentswahlen veröffentlicht

Kopf des Tages: Haddad-Adel, Wahlsieger in Teheran

Brent-Ölpreis fällt am Montag auf 123,5 USD je Barrel

Iran erwägt Öllieferungen an Belgien, Tschechien und die Niederlande zu stoppen

Indien plant Halbierung der Ölimporte aus Iran

Arbeitslosigkeit in Iran auf 31 Prozent gestiegen


Menschenrechte

Angeblicher CIA-Spion: Iran hebt Todesurteil gegen US-Staatsbürger auf

Mehdi Khazali verweigert Getränke am 57. Tag seines Hungerstreiks

Iranische Studentinnen wegen Verletzung des Hidjab suspendiert

Sigheh: Ehen auf Zeit müssen weiterhin nicht registriert werden


Gestern verstarb Haleh Sahabi, die Tochter von Ezatollah Sahabi, Vorsitzender der Nationalreligiösen Bewegung und renommierter Politiker Irans, bei der Beisetzung ihres Vaters in Teheran. Die 56jährige war Islamwissenschaftlerin und selbst eine politische Aktivistin, Frauenrechtlerin und Mitbegründerin der Organisation „Mütter für Frieden“. Hier das letzte Interview mit Haleh Sahabi am Vorabend des Begräbnisses:

Den hervorragenden Berichten von Transparency for Iran und von einem Augenzeugen über die Attacken von „Sicherheitskräften“ auf die Trauernde füge ich hier die Aussage ihres behandelnden Arztes sowie letzte Reaktionen aus dem In- und Ausland hinzu.

Während die Propagandaorgane der Islamischen Republik in der ihnen üblichen schändlichen Art den Tod der Aktivistin als plötzlichen Herzinfarkt darstellen, kommt der behandelnde Arzt, der zufällig bei ihrer hastigen Einweisung ins Krankenhaus zugegen war, zu ganz anderen Ergebnissen.

Ihm zufolge wies die Patientin keinerlei Anzeichen eines Infarkts, sondern Hämatome unterhalb der linken Rippenbögen auf, die vermutlich zur Ausblutung der Milz geführt haben. Diese Feststellung deckt sich mit den Beobachtungen der Augenzeugen, die von wiederholten Schlägen der Sicherheitskräfte gegen Frau Sahabis Brust und Hüfte berichten, um ihr ein Foto ihres Vaters zu entreißen und sie an der Begleitung des Leichnams zum Friedhof zu hindern. Inzwischen hat Hamed Montazeri, der zeitweilig verhaftete Enkel des verstorbenen Ayatollahs Montazeri, eine beeidigte Zeugenaussage veröffentlicht. Dazu auch die gestrigen Äußerungen seines Vaters Ahmad Montazeri (ab Minute 4:20)

Haleh Sahabi war ebenso wie ihr Vater aufgrund von Scheinanklagen inhaftiert worden und hatte lediglich zur Beerdigung Hafturlaub erhalten. Erst kürzlich berichtete die Frauenrechtlerin Khadije Moghaddam bei der Amnesty-Pressekonferenz in Frankfurt, sie sei trotz starkem Diabetes zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.

Bei den Übergriffen während der Beisetzung von Ezatollah Sahabi kam es zu mehreren Verhaftungen, darunter Anhänger der Nationalreligiösen Bewegung und ein Enkel des oppositionellen Ayatollahs Montazeri. Damit war diese unmenschliche Behandlung von Oppositionellen durch das Regime jedoch keineswegs beendet. Nach Haleh Sahabis Tod „beschlagnahmten“ die Sicherheitskräfte ihren Leichnam im Krankenhaus mit dem offensichtlichen Ziel, ihre Angehörigen zu einer unauffälligen nächtlichen Beerdigung zu zwingen. Diesen auch in Iran unüblichen Vorgang dokumentieren ein Video von BBC Persian und Fotos der Trauergemeinde.

Nächtliche Beerdigung von Haleh Sahabi

Reaktionen

Haleh Sahabis gewaltsames Ende, das unseren Partnerblog Enduring America an den Tod des Protestopfers Neda Agha Soltan erinnert, hat spontane Reaktionen im In- und Ausland ausgelöst. In getrennten Stellungnahmen forderten das US-Außenministerium, die Partei der GRÜNEN sowie die FDP-Bundestagsfraktion die lückenlose Aufklärung der Todesumstände. Die Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi sprach gegenüber der Deutschen Welle sogar von einem politisch motivierten Mord. Autor und ehemaliges Folteropfer Houshang Assadi widmete seinen Buchpreis der Aktivistin.

Während es bereits zu ersten Protestkundgebungen im Ausland gekommen ist, haben Studenten der Universität Teheran die iranische Bevölkerung für kommenden Dienstag (7. Todestag) zu Protesten vor dem UN-Gebäude in Teheran aufgerufen.

Protestkundgebung in Malmö (Schweden)


Moussavi: Das Regime schafft Krisen, um die Bevölkerung stärker zu unterdrücken

Konferenz am 4. Dezember in Köln: Menschen, Freiheit, Rechte – Iran

Populärer Satellitensender Farsi1 erzürnt die Mullahs

Googoosh Music Academy startet Talentshow auf Manoto1

Iranische Künstler kämpfen für Erhalt der berühmten Seyhoun-Galerie

Der neueste Schrei aus Iran: Islamische Krawatten!

Neue persische Website: Iran Global

Politik und Wirtschaft

„Kastriert dieses Regime“: Amerikas Rechte drängen auf einen Krieg gegen Iran

Russland will sich am Nato-Raketenschild beteiligen

Sarkozy: EU wird von Raketen der Islamischen Republik bedroht

Nato will 2014 Kampfeinsatz in Afghanistan beenden

FDP-Abgeordnete Elke Hoff in Teheran, Zukunft der EIH-Bank unsicher

Nigeria: Ziel der iranischen Schiffsladung Heroin war Europa

Heinonen: Stuxnet für Probleme des iranischen Atomprogramms mitverantwortlich

Parlament verabschiedet neue Richtlinien für Erdöl-Ministerium

Großbritannien wird Iran-Exporte weiter einschränken

Subventionsabbau: Keine Ausgleichszahlungen an Familien politischer Gefangener (FA)

Staatlich genehmigter Verein iranischer Nazis und Hitlerfans geht online!

Großbrand in Gorgan vernichtet 200 Hektar Waldgebiet

Javad Larijani: Menschenrechte sind lecker (Nikahang Kowsar)

 

Menschenrechte

Die 1 Million Unterschriften Kampagne für Frauenrechte

Gesundheitszustand der Todeskandidatin Zeynab Jalalian verschlechtert sich

Kein medizinischer Hafturlaub für inhaftierten Journalisten Issa Saharkhiz

Ebrahim Yazdi (79), inhaftierter Anführer der Freiheitsbewegung, weiter in Einzelhaft

Navid Mohebbi, jüngster Blogger der Welt, steht in Iran vor Gericht

Ebadi: Neue UN-Resolution zeugt von schweren Menschenrechtsverletzungen in Iran