Veröffentlicht am 12. Januar 2011 von Julia

Enduring America, 10. Januar 2011 – Von einer Quelle erhielten wir eine englische Übersetzung, die auf der oppositionellen Webseite Rah-e-Sabz veröffentlicht wurde. Der Artikel enthält die 27 Seiten starke Anklageschrift der Teheraner Militärstaatsanwaltschaft gegen 12 mutmaßliche Vollstrecker der Misshandlungen und Tötungen im Gefängnis Kahrizak nach der Präsidentschaftswahl 2009. Dem Text ist eine umfangreiche Analyse vorangestellt. [Die Analyse kann hier aus Zeitgründen vorerst nicht übersetzt werden. Eine Übersetzung in einem separaten Posting ist geplant, d. Übers.]

Die Opfer von Kahrizak

 

Seite 1 der Anklageschrift der Justiz der Bewaffneten Streitkräfte

Datum: 25 Azar 1388 (16. Dezember 2009)

Nummer: …………………

Anlage: 47 03/88 (Anm. d.Übers.: Eine Referenz auf dieses Aktenzeichen erscheint in Formular „Akte Nr. 88/4703″)

Die Justiz der Bewaffneten Streitkräfte

Im Namen Gottes, des Wohltätigen und Barmherzigen

ANKLAGE

An den ehrwürdigen Leiter des Teheraner Militärgerichts

Grüße,

In dieser Akte, Ordner 88/5878,

A – DIE ANGEKLAGTEN UND DIE GEGEN SIE VORLIEGENDEN AKTEN

1. Oberstleutnant Faraj Kamijani, Sohn des Hoseyn, geboren im Jahre 1341 (1962), Ausweis-Nummer 2684, ausgestellt in Kamijan, Shi’a, Diensteinheit Fateb (Leitung des Gefängnisses Kahrizak), Schulbildung [„literate“], verheiratet, bisher nicht als straffällig registriert, wohnhaft in Teheran, verhaftet am 25. Mordad 1388 (16. August 2009) mit einstweiliger Haftanordnung, wird angeklagt:

a) Befehle für Übergriffe gegen die Gefangenen (im Gefängnis Kahrizak) gegeben zu haben;

b) den Gefangenen ihre verfassungsmäßigen Rechte entzogen und ihre Bürgerrechte laut Gesetz über die Wahrung gesetzlich verankerter Rechte missachtet zu haben;

c) Beteiligung an der Erstellung und Einreichung eines gefälschten Berichts;

d) sich unziemlich verhalten und damit dem Ansehen und Ruf der Vollzugsbehörden der Islamischen Republik (NAJA) in den Augen der Bevölkerung Schaden zugefügt zu haben.

2. Unteroffizier (ostovar) Mohammad Khamisabadi, Sohn des Abdollah, geboren 1351 (1972), Ausweisnummer 5, ausgestellt in Kangavar, Shi’a, Diensteinheit Fateb (Gefängnis Kahrizak), Schulbildung [„literate“], verheiratet, keine Einträge im Strafregister, im Dienst seit 1376 (1997), wohnhaft in Teheran, verhaftet am 25. Mordad 1388 (16. August 2009) mit einstweiliger Haftanordnung, wird angeklagt:

a) sich an den Übergriffen beteilig zu haben, die zur vorsätzlichen Tötung (der Verstorbenen Amir Javadifar, Mohsen Ruholamini und Mohammad Kamrani) führten;

b) sich an den Übergriffen und Vergehen gegen Beschwerdeführer (Hoseyn Baghban, Erfan Nazari, Masoud Ebrahimi, Hamed Sadrodini, Shahin Fathi, Mohsen Sadeqi Esfahani, Reza Tavakoli, Behnam Reza’i, Hoseyn Emami Taleqani, Poriya Ramezanian, Nader Khobreh, Amir Asghari, Eshaq Reza’i Niaraki, Amir Aghchelu, Hamed Malekzadeh, Masoud Alizadeh, Seyyed Milad Hoseyni, Reza Fazeli Mostakhdem, Masam Kargar, Ali Najjari, Homan Rajabi, Hataf Soltani, Taha Zaynali, Reza Ahamdi, Amir Emani, Ali Jalilvand, Mehdi Bahmanzadeh, Saman Ganji, Sadeq Sowlati, Peyman Shahna’i, Mehdi Mohammadi Fard, Hoseyn Nasr Esfahani) beteiligt zu haben;

b) den Gefangenen ihre verfassungsmäßigen Rechte entzogen und ihre Bürgerrechte laut Gesetz über die Wahrung gesetzlich verankerter Rechte missachtet zu haben;

d) sich unziemlich verhalten und damit dem Ansehen und Ruf der Vollzugsbehörden der Islamischen Republik (NAJA) in den Augen der Bevölkerung Schaden zugefügt zu haben.

3. Unteroffizier (ostovar) Ebrahim Mohammadian, Sohn des Seyfollah, geboren 1362 (1982), Ausweisnummer 2, ausgestellt in Natanz, Shi’a, iranischer Staatsbürger, Schulbildung [„literate“] , Diensteinheit Fateb (Gefängnis Kahrizak), wohnhaft in Teheran, verheiratet, keine Einträge im Strafregister, verhaftet am 25. Mordad 1388 (16. August 2009) mit einstweiliger Haftanordnung, wird angeklagt:

a) sich an den Übergriffen beteilig zu haben, die zur vorsätzlichen Tötung (der Verstorbenen Amir Javadifar, Mohsen Ruholamini und Mohammad Kamrani) führten;

b) sich an den Übergriffen und Vergehen gegen Beschwerdeführer (Hoseyn Baghban, Erfan Nazari, Masoud Ebrahimi, Hamed Sadrodini, Shahin Fathi, Mohsen Sadeqi Esfahani, Reza Tavakoli, Behnam Reza’i, Hoseyn Emami Taleqani, Poriya Ramezanian, Nader Khobreh, Amir Asghari, Eshaq Reza’i Niaraki, Amir Aghchelu, Hamed Malekzadeh, Masoud Alizadeh, Seyyed Milad Hoseyni, Reza Fazeli Mostakhdem, Masam Kargar, Ali Najjari, Homan Rajabi, Hataf Soltani, Taha Zaynali, Reza Ahamdi, Amir Emani, Ali Jalilvand, Mehdi Bahmanzadeh, Saman Ganji, Sadeq Sowlati, Peyman Shahna’i, Seyyed Masoud Razavi, Mehdi Mohammadi Fard, Hoseyn Nasr Esfahani) beteiligt zu haben;

b) den Gefangenen ihre verfassungsmäßigen Rechte entzogen und ihre Bürgerrechte laut Gesetz über die Wahrung gesetzlich verankerter Rechte missachtet zu haben;

d) sich unziemlich verhalten und damit dem Ansehen und Ruf der Vollzugsbehörden der Islamischen Republik (NAJA) in den Augen der Bevölkerung Schaden zugefügt zu haben;

Vollständigen Text der Anklageschrift hier weiterlesen…

Werbeanzeigen

110 IRANISCHE JOURNALISTEN, BLOGGER UND MENSCHENRECHTSREPORTER IN HAFT (UPDATE VOM 12. DEZEMBER)

Seit den Protesten gegen die gefälschte Präsidentschaftswahl im Juni 2009 sind mehr als 50 JournalistInnen, Blogger, Fotografen und Berichterstatter für Menschenrechte und Frauenrechte verhaftet worden, 20 von ihnen allein seit dem 1. Januar 2010.  Damit ist die Islamische Republik Iran das größte Gefängnis für Journalisten weltweit und hat sogar China überflügelt.

Diese Seite ist allen iranischen Frauen und Männern gewidmet, die sich mutig für die Freiheit des Wortes einsetzen. Helfen Sie durch Weiterverbreitung dieser Nachricht, dass ihre Stimme wieder gehört werden kann. Unterstützen Sie bitte die Aktionen internationaler Organisationen zur Freilassung iranischer Journalisten und ihrer inhaftierten Kollegen weltweit.

Danke!

Iran, größtes Gefängnis der Journalisten

Reporter ohne Grenzen fordern Freilassung der beiden deutschen Journalisten

Reporter ohne Grenzen: Übergabe der Petition zur Freilassung von Shiva Nazar Ahari

2009: Flucht von 29 iranischen Journalisten ins Exil

Neuester Bericht des CPJ vom 6. April 2010

Petition von mehr als 3500 Unterstützern, darunter Martin Amis, Jon Lee Anderson, Margaret Atwood, E.L. Doctorow, Jonathan Franzen, Thomas L. Friedman, Nadine Gordimer, Gwen Ifill, Ahmed Rashid, Jon Stewart und Mario Vargas Llosa

Neu: Kampagne zur Befreiung iranischer Journalisten (März 2010)
„Our society will be a free society“

Hier geht es zur Unterzeichnung der Petition

Ein Drittel aller inhaftierten Journalisten weltweit in der Islamischen Republik

Schändlicher Weltrekord: 52 Journalisten in Haft

Brief iranischer Journalisten an ihre ausländischen Kollegen zum 22. Bahman (11. Februar)

Iran Green Voice: Liste der verhafteten Journalisten und verbotenen Zeitungen seit Juni 2009 / Freilassungen (s.u.)

Bericht des CPJ (Committee to Protect Journalists) mit ausführlichen Informationen

Bericht von Reporter ohne Grenzen

Liste der Verhafteten bei TehranBureau

Liste der Verhafteten bei Enduring America

LISTE DER VERHAFTETEN REPORTER, BLOGGER, FOTOJOURNALISTEN UND MENSCHENRECHTSREPORTER

1. Adnan Hassanpour, Aso, verhaftet am: 25. Januar 2007

2. Mohammad Seddigh Kaboudvand, Payam-e Mardom, verhaftet am: 1. Juli 2007

3. Mojtaba Lotfi, freier Journalist, verhaftet am: 8. Oktober 2008

4. Hossein Derakhshan, freier Journalist, Blogger, verhaftet: November 2008
Verurteilung zu 19,5 Jahren Haft: 30. September 2010

5. Nader Karimi Jooni, Jahan-e-Sanat, Sharq, Gozaresh, Fekr, und Siasate Rooz, verhaftet: Dezember 2008

6. Ahmad Zaid-Abadi, freier Journalist, verhaftet: Juni 2009

7. Omid Salimi, Nesf e Jahan, verhaftet am: 14. Juni 2009

8. Kayvan Samimi, Nameh, verhaftet am: 14. Juni 2009
Freilassung auf Kaution am: 16. März 2010
, Rückkehr in Haft am: 20. März 2010

9. Saeed Laylaz, Sarmayeh, verhaftet am: 17. Juni 2009

10. Bahman Ahmadi Amouee, freier Journalist, verhaftet am: 19. Juni 2009, Urteil über 5 Jahre Haft bestätigt

11. Issa Sahar-Khiz, freier Journalist, verhaftet am: 3. Juli 2009, 3 Jahre Haft, 6 Jahre Berufsverbot: 27. September 2010

12. Massoud Bastani, Farhikhtegan und Jomhoriyat, verhaftet am: 5. Juli 2009

13. Marjan Abdollahian, Hamshahri, verhaftet am: 9. Juli 2009

14. Saeed Matin-Pour, Yar Pag und Mouj Bidari, verhaftet am: 12. Juli 2009

15. Reza Nourbakhsh, Farhikhtegan, verhaftet am: 4. August 2009

16. Mohammad Hossein Sohrabi Rad, Saham News, verhaftet: September 2009

17. Mohammad Davari, Saham News, verhaftet am: 9. September 2009

18. Saeed Jalalifar, Committee of Human Rights Reporters, verhaftet am: 2. Dezember 2009

19. Kouhyar Goudarzi, Committee of Human Rights Reporters, verhaftet am: 20. Dezember 2009

Freiheit für die Menschenrechtsreporter

20. Mohammad Nourizad, freier Journalist, Keyhan, verhaftet: 20. Dezember 2009, 17. April 2010: Verurteilt zu 3,5 Jahren Haftstrafe und 50 Peitschenhieben, Freilassung auf Kaution: 23. Juni 2010, Rückkehr nach Evin: August 2010

21. Emadeddin Baghi, freier Journalist, verhaftet am: 23. Dezember 2009, Freilassung auf Kaution: 23. Juni 2010, 7 Jahre Haft, 5 Jahre Berufsverbot: 22. September 2010, Rückkehr nach Evin: 5. Dezember 2010

22. Alireza Beheshti Shirazi, Kalameh Sabz, verhaftet am: 23. Dezember 2009

23. Arvin Sedaghat Kish, Farhang va Ahang, verhaftet am: 27. Dezember 2009

24. Khalil Darmanki, Asr Azadegan, Shargh, Etemad-e Melli, verhaftet am: 27. Dezember 2009

25. Mostafa Izadi, Etemad-e Melli, verhaftet am: 28. Dezember 2009

26. Badrossadat Mofidi, Iranian Journalists Association, verhaftet am: 29. Dezember 2009, Freilassung auf Kaution: 6. Juni 2010, Verurteilt zu 6 Jahren Haft, 5 Jahren Berufsverbot: 3. August 2010

27. Omid Montazeri, freier Journalist, verhaftet am: 30. Dezember 2009

28. Rouzbeh Karimi, Kargozaran, verhaftet am: 2. Januar 2010

29. Yadollah Eslami, Jonbesh-e-Rah-e-Sabz (Jaras), verhaftet am: 4. Januar 2010

30. Mostafa Dehghan, freier Journalist, verhaftet am: 8. Januar 2010

31. Nilofar Laripour, Chelcheragh, verhaftet am: 1. Februar 2010

32. Ali Mohammad Eslampour, Herausgeber Navaye Vaght, Kermanshah, verhaftet am: 3. Februar 2010

33. Jamileh Darolshafaie, Etemad, verhaftet am: 5. Februar 2010

34. Naeemeh Doostdar, Jaam-e Jam, Hamshahri, verhaftet am: 6. Februar 2010

35. Hamid Mafi, Farhang-e Ashti, Etemad-e Melli, Kargozaran, verhaftet am: 9. Februar 2010,
Verurteilung zu 5 Jahren Haft: 16. September 2010

36. Mohammad Ghaznavian, freier Journalist, Menschenrechtsaktivist, verhaftet: 9. Februar 2010

37. Fouad Sadeghi, Chefredakteur Online-Magazin Ayandeh News, verhaftet: 10. Februar 2010

38. Hengameh Shahidi, Journalistin und Frauenrechtsaktivistin, Erneute Verhaftung am: 25. Februar 2010

39. Naghi Ahmadi Azar, 5 Jahre Haft wegen „Spionage gegen Armenien und für Azerbaidjan“

40. Ali Anjam-Rouz, in Gilan, Verhaftungdatum unbekannt

41. Abolfazl Abedini Nasr, Wochenzeitung Bahar Ahvaz, verhaftet am: 3. März 2010

42. Houtan Abolfathi, freier Journalist, verhaftet am: 15. Februar 2010

43. Ali Moazzami, Shargh, verhaftet am: 8. März 2010

44. Kambiz Nouruzi, Leiter von Association of Iranian Journalists, verhaftet am: 28. Juni 2009,
verurteilt zu 1 Jahr Haft

45. Satyar Emami, keine Angaben, verhaftet am: 11. Juli 2009

46. Reza Rafiee Foroshani, freier Journalist, verhaftet am: 26. Juni 2009 / 5 Jahre Haft wegen „Spionage“

47. Ali Pirhasanlou, Journalist und Blogger „Alpar“, verhaftet am: 18. September 2009


48. Alireza Rajai, keine Angaben, verhaftet am: keine weiteren Angaben

49. Amanollah Shojaie, Reporter und Blogger, Bushehr, verhaftet am: keine weiteren Angaben

50. Behzad Basho, Journalist und Karikaturist, verhaftet am: keine weiteren Angaben

51. Esmail Hagh-Parast, Farhikhtegan, verhaftet am: keine weiteren Angaben

52. Farhad Sharfai, Khorramabad, verhaftet am: keine weiteren Angaben

53. Fariborz Soroush, freier Journalist in Karadj, verhaftet am: keine weiteren Angaben

54. Farshad Azizi, Atrak, Maschhad, verhaftet am: keine weiteren Angaben

55. Fereydoun Amozadeh, Herausgeber Chelcheragh, verhaftet am: keine weiteren Angaben

56. Saeed Massoud Lavasani, Journalist und Blogger, verhaftet am 26. September 2009,
Haftstrafe von 6 Jahren, Berufsverbot für 10 Jahre

57. Mohammad Pour Abdollah, freier Journalist, Verhaftung: 13. Februar 2010

58. Morteza Moradpour, Yazligh, Verhaftung: 22. Mai 2009

59. Zeynab Kazemkhah, ISNA, Verhaftung: 7. Februar 2010, Freilassung auf Kaution: 7. März 2010, Verurteilung zu 5 Jahren Haft: 22. November 2010

60. Ali Malihi, Etemad, Irandokht, Shahrvand-e Emruz und Mehrnameh, Verhaftung: 9. Februar 2010
Verurteilung zu 4 Jahren Haft: 1. Oktober 2010

61. Mojtaba Gahestooni, freier Journalist, Verhaftung: 5. März 2010

62. Sousan Mohammadkhani Ghiasvand, Bloggerin, Kurdistan, Verhaftung: 11. März 2010

63. Morteza Kazemian, Jonbesh-e Rah-e Sabz (Jaras), Verhaftung: 29. Dezember 2009, Freilassung auf Kaution: 3. Mai 2010, Verurteilt zu 1 Jahr Haft: 14. November 2010

64. Nooshin Jafari, Etemad, Verhaftung: 3. Februar 2010



65. Hassan Maadikhah, Verhaftung: keine Angaben

66. Khalil Mir-Ashrafi, Journalist, TV-Producer, keine Angaben

67. Kayvan Farzin, Farhang-e Ahang, Verhaftung: keine Angaben

68. Kourosh Javan, Fotojournalist, Verhaftung: keine Angaben

69. Mansoureh Shojai, freie Journalistin, feministische Websites, Verhaftung: keine Angaben

70. Mashallah Heidarzadeh, Journalist aus Bushehr, Verhaftung: keine Angaben

71. Mehdi Gilani, Atrak, Mashhad, Verhaftung: keine Angaben

72. Mehdi Hosseinzadeh, keine Angaben seit Verhaftung, angeblich gefoltert

73. Mehrdad Rahimi, freier Journalist und Blogger, Verhaftung: keine Angaben

74. Mirhamid Hassanzadeh, Herausgeber von Ghalam News Website, Verhaftung: keine Angaben

75. Mohammad Javad Saberi, Verhaftung: keine Angaben

76. Mohammadreza Yazdanpanah, Shargh, Kargozaran, Hammihan und Farhikhtegan, Verhaftung: keine Angaben

77. Hassan Assadi Zeidabadi, Blogger, studentischer Menschenrechtsaktivist, Verhaftung: keine Angaben, Verurteilung zu 5 Jahren Haft: 10. September 2010

78. Mohammadreza Zohdi, Herausgeber von Arya, Verhaftung: keine Angaben

79. Rokhsareh Ghaem-Magham, Journalistin und Dokumentarfilmerin, Verhaftung: keine Angaben

80. Saeed Allah-Behdashti, Verhaftung: keine Angaben

81. Saeed Movahedi, Fotojournalist, Verhaftung: 9. Juli 2009

82. Seyed Emar Kalantari, Ayandeh Website, Verhaftung: keine Angaben

83. Tahereh Riahi, Redakteurin Jahan-e Eghtesad, Verhaftung: keine Angaben

84. Ramin Jabbari, Blogger und Journalist, Bayram, Nedaye Moghan, Yashil Moghan, Verhaftung: 17. Mai 2010

85. Mostafa Jamshidi, Journalist, Redaktion Yashil Moghan und Nedaye Moghan, Verhaftung: 18. Mai 2010

86. Akbar Azad, Journalist und Autor, Varligh und Yarpagh, Verhaftung: 25. Mai 2010

87. Mahboubeh Khansari, Journalistin, Kalame Sabz, Hammihan und Shargh, Verhaftung: 31. Mai 2010

88. Abdolreza Tajik, Journalist und Menschenrechtsaktivist, dritte Verhaftung: 11. Juni 2010

89. Arash Saghar, Journalist, Verhaftung: 22. November 2009

90. Shahin Zeynali, Journalist, Haftstrafe von 2 Jahren und 91 Tagen

91. Hassan Etemadi, Journalist, Haftstrafe von 2 Jahren

92. Yahya Samadi, Sanandadj, ehemaliger Chefredakteur der Wochenzeitschrift Souran, Verhaftung: 27. Juli 2010

93. Mostafa Kazzazi, Journalist , Herausgeber Seda-ye Edalat, 11 Monate Haft: 28. Juli 2010

94. Siamak Ghaderi, Journalist, IRNA, Verhaftung: 7. August 2010

95. Mehdi Jalil-Khani, Autor, freier Journalist, Zandjan, Verhaftung: 18. Januar 2010, Verurteilung zu 3 Jahren Haft

96. Hossein Ronaghi Maleki (Babak Khorramdin), freier Journalist, verhaftet am 13. Dezember 2009, verurteilt zu 15 Jahren Haft

97. Navid Mohebbi, freier Journalist, verhaftet am 18. September 2010

98. Mohammad Reza Moghiseh, Bist-saleh-ha,  verhaftet am 24. Oktober 2010

99. Amin Madani, Journalist, Sanandadj, Verhaftung: 17. Oktober 2010

100. Majid Saeedi, Fotojournalist, Teheran, verurteilt zu 3 Jahren Haft

101. Mahsa Amrabadi, Journalistin, Teheran, verurteilt zu 1 Jahr Haft

102. Nazanin Khosravani, Journalistin, Nowrooz, Shargh, Verhaftung: 3. November 2010

103. Keyvan Mehregan, Politikredakteur von Etemade Melli, verurteilt zu 3 Jahren Haft, Erneute Verhaftung: 7. Dezember 2010

104. Saeed Pourheydar, Journalist und Blogger, verurteilt zu 5 Jahren Haft: 6. Dezember 2010

105. Farzaneh Roustaie, Journalistin, Redakteurin Shargh, Verhaftung: 7. Dezember 2010

106. Ahmad Gholami, Journalist, Stellvertretender Chefredakteur Shargh, Verhaftung: 7. Dezember 2010

107. Amirhadi Anvari, Journalist, Shargh, Verhaftung: 9. Dezember 2010

108. Mehdi Mahmoudian, freier Journalist, Verhaftung: 16. September 2009, verurteilt zu 5 Jahren Haft

109. Reyhaneh Tabatabai, Journalistin, Shargh, Chelcheragh, verhaftet: 12. Dezember 2010

110. Mehran Faraji, Hamshahri, Etemad-e Melli, Kargozaran, verhaftet: 11. Dezember 2010

Deutsche Journalisten

Marcus Hellwig und Jens Koch, Bild am Sonntag, Verhaftung: 11. November 2010

Freilassung auf Kaution

1. Sassan Aghaee, freier Journalist, verhaftet am: 22. November 2009, Freilassung auf Kaution: 28. März 2010

2. Shiva Nazar Ahari, Committee of Human Rights Reporters, verhaftet am: 20. Dezember 2009, angeklagt wegen „moharebeh“ (Todesurteil): Unterschriftenkampagne von Reporter ohne Grenzen, Freilassung auf Kaution: 12. September 2010

3. Mehraneh Atashi, freie Fotojournalistin, Künstlerin, verhaftet am: 11. Januar 2010 (auf Kaution freigelassen)

4. Behzad Mehrani, Journalist, Blogger und Menschenrechtsaktivist, verhaftet am: 3. März 2010
Freilassung auf Kaution am: 16. April 2010

5. Nasour Naghipour, Blogger, Ghazvin, verhaftet am: 2. März 2010, Freilassung vor Prozess: 21. Juni 2010

6. Mehdi Khazali, Manager der Zeitschrift Hayan, verhaftet am: 29. Juni 2009 , Freilassung auf Kaution

7. Ehsan Mehrabi, Farhikhtegan, Verhaftungsdatum unbekannt, Freilassung am 1. Mai auf Kaution

8. Hamzeh Karami, Website Jomhooriyat, Verhaftung: 19. Juni 2009, Befristete Freilassung zur medizinischen Behandlung: 19. Juli 2010

9. Somayeh Momeni, Nasim-e Bidari, Verhaftung: 7. Februar 2010, Freilassung auf Kaution: 13. März 2010

10. Mehdi Yazdani Khorram, Etemad-e Melli, Shargh, Hammihan, Kargozaran, Dezember 2009 ins Hospital

11. Rahim Gholami, Ardebil, freier Journalist, Verhaftung: 11. April 2008, ermäßigte Haftstrafe von 1 Jahr am 28. Oktober 2009

12. Azam Veysameh, Journalistin, Shargh, ILNA, Irandokht und Shahrvand, Verhaftung: 31. Mai 2010 , Freilassung auf Kaution: 21. Juli 2010

13. Narges Mohammadi, Journalistin und Sprecherin von Defenders of Human Rights Center, Verhaftung: 10. Juni 2010, Entlassung in Klinik: 1. Juli 2010

14. Hamed Saber, Fotojournalist, Verhaftung / Freilassung auf Kaution: 21. Juni 2010/ 8. August 2010

15. Mashallah Shamsolvaezin, Vorsitzender der Journalistengewerkschaft, verurteilt zu 16 Monaten Haft: 10. Dezember 2010

Anmerkung: Angesichts der unübersichtlichen Nachrichtenlage in Iran können manche Angaben inzwischen überholt sein. Wir bemühen uns um regelmäßige Updates.


Neu: Jaras auf Englisch

Online-Befragung von Jaras: 82 % gegen, 12 % für Khamenei

Ist ein säkularer Staat mit dem Islam vereinbar? (FA, Arash Naraghi, empfehlenswert)

Meeting der säkularen demokratischen Iraner in New York (24.-25. Juli 2010)

Hossein Keshavarz „Dog Sweat“: Dokumentarfilm über Irans rebellische Jugend

Roshan-News (Iranische Intellektuelle) wieder gehackt (FA)

Fotobericht: Die alten Viertel von Teheran

Sanktionen (Karikatur von Nikahang Kowsar)

Politik und Wirtschaft

US-Generalstabschef Mike Mullen gegen Iran-Angriff

Atomstreit: UN drängen zu weiteren Verhandlungen

Islamische Republik und die Grenzen des „business as usual“

G20-Treffen: Obama stellt der Türkei die Gretchenfrage

Sanktionen: 10 Ölmultis in letzten 6 Monaten aus Iran-Geschäft abgezogen: BP, Shell, Total, Glencore, Vitol, Petronas, Lukoil, Trafigura, Repsol und Reliance (Indien)

2009: Rückgang iranischer Erdölexporte um 24 Prozent

Wird russische Gazprom Neft Iran-Sanktionen umgehen?

OIL/OPEC-Korbpreis steigt auf 74,89 USD pro Barrel

300 Tehran Pars Metal Arbeiter demonstrieren vor Ahmadinedjads Amtsitz

Arbeiterproteste vor Irans größter Erdölraffinerie in Abadan (FA)

Arbeiterprotest in Iran

Arbeiterprotest in Iran

Menschenrechte

Journalistin Mahboubeh Khansari auf Kaution freigelassen

Bis zu 2 Monaten Haft für „ungenügendes“ Hidjab! (FA)

Verhaftungen von Lehrern gehen weiter: Mokhtar Asadi

Haftstrafen für vier Studenten und Moussavi-Anhänger aus Golestan

Abdollah Momeni, Ali Arab-Mazar nach Abteilung 350 von Evin verlegt


Das Online-Magazin Jahan News des Abgeordneten Alireza Zakani (Hardliner) hat gestern die Vorwürfe gegen den so genannten Fatemi-Ring wiederholt und einen gewissen Jaber A. als Hauptakteur dieses ausgedehnten Korruptionsnetzwerks benannt. Jaber Abdali, wegen Unterschlagung bei der Versicherungsanstalt von Karadj bereits inhaftiert und geständig, wurde schon vor zwei Wochen vom Abgeordneten Elias Naderan (Hardliner) erwähnt, der Ahmadinedjads Vize Mohammad-Reza Rahimi der Mittäterschaft beschuldigt hatte (s. News vom 7. April).

Ahmadinedjad und sein Vize Rahimi

Ahmadinedjad und sein Vize Rahimi

Laut Jahan News hatte Jaber Abdali seine Nichte um Überlassung ihrer ungenutzten Wohnung in der Teheraner Fatemistraße für die betreffenden Geheimtreffen gebeten. Schon vorher war er wegen illegaler Drogengeschäfte aktenkundig geworden, außerdem wird ihm massive Bestechung von Parlamentariern nachgesagt. Für den Fatemi-Ring agierte Abdali als Vermittler im Auftrag einflussreicher politischer Persönlichkeiten. Deren Namen werden im Artikel zwar nicht genannt, sind aber von einem aufmerksamen iranischen Kommentator ergänzt worden: Neben Ahmadinedjads Vize Mohammad-Reza Rahimi und seinem umstrittenen Berater Esfandyar Rahim-Mashaie sollen dies Mohammad Ali-Abadi (designierter Energieminister, vom Parlament abgelehnt), Ali Saeedloo (ehemaliger Vizepräsident, aktenkundig im Geheimdienstministerium), und der Bassidji-Anführer Mehrdad Bazrpash sein, ein ehemaliger Präsidentenvize und verantwortlich für die blutige Niederschlagung der Studentenproteste von 1999. Bazrpash wurde später für seine treuen Dienste reich entlohnt und zum Geschäftsführer von Saipa ernannt, einem der führenden Automobilhersteller Irans.

Mehrdad Bazrpash (li.), Bassidji und CEO von SAIPA

Mehrdad Bazrpash (li.), Bassidji und CEO von SAIPA

Bisher sind nur unbedeutendere Handlanger des Fatemi-Rings wie Elias Mahmoudi, Masoudi und andere verhaftet worden. Elias Naderans Anschuldigungen gegen hochrangige Regierungsmitglieder hatten prompt eine Anklage von Ahmadinedjads Justizberater zur Folge. Allerdings erklärte Justizminister Sadegh Larijani vor wenigen Tagen, ohne politische Rücksichtnahme auch prominentere Mitglieder dieses Korruptionsrings gerichtlich zu verfolgen. Daraufhin meldete Jaras, das Online-Magazin der Grünen Bewegung, Revolutionsführer Khamenei habe die vorläufige Einstellung der Ermittlungen verfügt.

Es bleibt abzuwarten, ob Sadegh Larijani sich tatsächlich gegen Khamenei durchsetzen und die hochrangigen Bandenchefs anklagen wird. Sehr viel wahrscheinlicher werden Ahmadinedjads willfährige Gehilfen Mohammad-Reza Rahimi, Rahim-Mashaie und Bazrpash auch diesmal ungeschoren davonkommen.


In hame lashkar amadeh – aleyhe rahbar amadeh


Grüne Bewegung: Die Opposition wird weiter bestehen

Jaras-Interview mit Noam Chomsky: Der steinige Weg zur Demokratie

Aufruf zur Solidarität: Freiheit und Gleichberechtigung in Iran

Nachtrag zum 22. Bahman: Nächtliche Proteste in Teheran

Ebrahim Nabavi: Tup, tank, bolandgu, digar asar nadarad!

22. Bahman: Foto-Beweis für die 50 Millionen Anhänger des Regimes (ungelogen!)

Politik und Wirtschaft

USA weist Ahmadi-Nedjads Behauptungen über Uran-Anreicherung zurück

Islamische Republik unfähig zur Urananreicherung

Guido Westerwelle fordert härtere Sanktionen gegen Iran

Operation Early Bird: Militärmaterial für Iran am Frankfurter Flughafen abgefangen

USA: Die Hauptbefürworter der Iran-Sanktionen

Brecht das Schweigen! Arabische Staaten ignorieren Unterdrückung in Iran aus politischen Gründen

22. Bahman war eine Niederlage fürs Regime (Kommentar)

BBC, Deutsche Welle und VOA verurteilen Störung ihrer Satellitensender

Hacken in staatlichem Auftrag!

Menschenrechte

Resolution des Europa-Parlaments gegen Iran

Appell iranischer Gewerkschaftsverbände an die UNO für ein menschenwürdiges Leben

Sämtliche Mitarbeiter von Online-Magazin Ayandeh News am 22. Bahman verhaftet!

Internationale Journalistenverbände: Herr Khamenei, geben Sie unsere Kollegen frei!

Name von Journalist Vahid Pourostad fehlt in Gefängnislisten

Studentin Tara Sepehri verhaftet, Aufenthaltsort unbekannt