Erster Registrierungstag: Vom Teheraner „Baba Shamal“ bis Hassan Rouhani

Teheran: Die Modepolizei ist wieder unterwegs

Shirin Ebadi gründet „Centre for Supporters of Human Rights“ in London

Bundestagswahlen: Wahlschlacht auf Facebook

Berliner Kunstakademie stellt Werke Mir Hossein Moussavis aus

kowsar - kham va entekhabat

Wahlen in der Islamischen Republik (Nikahang Kowsar)

Politik und Wirtschaft

USA führen Seemanöver mit 41 Staaten im Persischen Golf

Aufstand gegen Assad: USA und Russland planen Syrien-Konferenz

Luftschläge in Syrien: Islamische Republik sucht Freiwillige für den Kampf gegen Israel

Luftangriffe auf Syrien: Erdogan bezeichnet israelische Aktionen als „inakzeptabel“

Bürgerkrieg in Syrien: Uno-Blauhelme an den Golanhöhen entführt

Syrien-Konflikt: Iran verlangt arabische Reaktion auf israelische Luftangriffe

Präsidentenwahl: Das Kandidatenkarussell in Iran ist eröffnet

60 Kandidaten für Präsidentenamt in Iran: Riesen-Andrang am ersten Tag der Registrierung

Wahl-Analyse: Anwärter Rafsandjani und Khatami treiben Khamenei in die Enge

Ahmadinedjads Präsidialamtschef soll Bauvorhaben begünstigt haben

Kandidat Bahonar: 70prozentiger Wertverlust der iranischen Währung, Industriebetriebe arbeiten nur mit halber Kapazität (FA)

Neuer Arbeitsminister Ahmadinedjads bestätigt

Ex-Diplomat Bagher Assadi (Reformer) in Einzelhaft in Evin

Kahrizak-Prozess: Weitere Zeugen vernommen

10 prisoners hungerstrike Evin

Evin: Zehn politische Gefangene im Hungerstreik

Menschenrechte 

10 politische Gefangene in Einzelhaft beginnen Hungerstreik

Hinrichtung von drei „Drogenhändlern“ im Gefängnis von Isfahan  

Pastor Farhad Sabokrouh und drei weitere Freikirchenmitglieder treten Haftstrafen an

Solidarität mit Nasrin Sotoudeh und anderen politischen Gefangenen in Frankreich

Werbeanzeigen

Unterstützer fordern Freilassung der inhaftierten Journalisten Massoud und Khosro Kordpour

US-Sanktionen – Müssen Iraner türkische Bankkonten räumen?

Zensierte iranische Künstler finden eine Zuflucht in Erbil (Irak)

Repair Cafés in Deutschland: Wegwerfen? Denkste!

Schauspielerin Proschat Madani am 18. April im Chat

Fotobericht: Erdbeben in Saravan (Sistan und Baluchistan) 

hamvatan tasliat zelzeleh

Politik und Wirtschaft

Tote und Verletzte: Heftiges Erdbeben erschüttert Iran und PakistanErstes Video

Seismologie: „Iran ist Hochrisikogebiet für Erdbeben“

Schweres Erdbeben in Iran: Zahl der pakistanischen Toten steigt

Merkel: Keine deutschen Waffen nach Syrien

Zum Jahrestag der syrischen Unabhängigkeit: Assad will Gefangene freilassen

Generalstabschef: Israelische Armee kann beliebiges Ziel in Iran bekämpfen

Ex-Präsident Rafsandjani: Revolutionsgarde gibt sich nur mit Kontrolle über ganz Iran zufrieden, ich kandidiere nicht (FA)

Wikileaks: Iranische Hardliner streckten Fühler nach USA aus

Polizei lehnt Versammlung von Ahmadinedjad-Anhängern im Azadi-Stadium ab (FA)

Iranisches Staatsfernsehen: Kaum neue Arbeitsplätze während Ahmadinedjads achtjähriger Amtszeit (FA, mit Link zum Video)

Islamische Republik testet Mittelstreckenrakete im Persischen Golf

Korruption: Handyschmuggel aus China

IGFM-Jahresversammlung-2013-Free-Nasrin-Infos

Nasrin Sotoudeh in den Vorstand der IGFM gewählt

Menschenrechte

Islamische Galgenrepublik: Neun Menschen im Süden Irans hingerichtet

Weibliche Bahais unter harschen Bedingungen im Gefängnis von Semnan

Kontaktsperre für inhaftierte Reformpolitikerin Jamile Karimi

Nasrin Sotoudehs Sehvermögen im Gefängnis verschlechtert, aber kein Hafturlaub

Gewerkschafter Reza Shahabi kehrt zurück ins Gefängnis


Ein Erdbeben der Stärke 6,3 erschütterte am 9. April 2013 um 16.22 Uhr Ortszeit die Provinz Buschehr in Südwest-Iran. Nach Angaben der amerikanischen Erdbebenwarte USGS lag das Epizentrum rund 90 km südöstlich der Städte Buschehr und Borazjan. 

IranQuake-0904 Bushehr

Das Beben ereignete sich in unmittelbarer Nähe der Kleinstädte Kaki und Khormouj im Bezirk Dashti.

6.3 earthquake hits Bandar Bushehr region of Iran

In der Gebirgsregion um Kaki hat es besonders häufig gebebt. Dabei sollen auch Teile des küstennahen Mand-Gebirges eingestürzt sein (hier westlich der roten Linie). Die Erdbebenwarte der Uni Teheran listet auch für Abedan weitere Nachbeben auf.

zelzele bushehr map

Das Iranian Seismological Center der Uni Teheran verzeichnete drei Beben der Stärke 5,8 bis 6,1 innerhalb von 13 Minuten, der Bezirk Dashti wird aber weiter von mittelstarken Nachbeben heimgesucht (Karte). 

Bushehr-quake

Ersten Berichten zufolge wurden die Städte Khormouj, Dayer und Kangan weitgehend zerstört. Für die mobilen Rettungskräfte hat ein Wettlauf gegen die Zeit begonnen, um die teils abgelegenen und schwer zugänglichen Städte und Dörfer zu erreichen. 


Obwohl iranische Staatsmedien umgehend bekräftigten, das AKW von Buschehr sei unbeschädigt, zeugt dieses Foto von den Verwüstungen in der Hafenstadt am Persischen Golf. Glücklicherweise ist das AKW seit Monaten wegen „Wartungsarbeiten“ nicht vollständig betriebsbereit.

zelzele_bushehr_18 - Reuters

Zerstörungen in Buschehr (Quelle: Reuters)

Die Nähe zum Kernkraftwerk ist wohl auch der Hauptgrund, weshalb staatliche Medien diesmal so ausführlich über die Folgen des Erdbebens berichten. Mehr News hat sogar einen Liveblog zu den Ereignissen geschaltet: im Distrikt Dashti sind 37 Tote und 850 Verletzte zu beklagen. Die lokale Nachrichtenagentur Sook berichtet inzwischen von 45 Todesopfern.

akw-buschehr-540x304

AKW Buschehr © Atta Kenare/AFP/Getty Images

Einen Eindruck von der Zerstörungskraft vermitteln die folgenden Bilder. Auch hier scheinen, wie bei dem verheerenden Erdbeben von Ahar und Varzaghan im August 2012, vor allem die traditionellen Ziegel- und Lehmbauten am schwersten betroffen zu sein.

zelzele_bushehr_1

zelzele_bushehr_14

zelzele_bushehr_3

Laut Mehr News wurden im Erdbebengebiet 700 Wohnhäuser vollständig und weitere bis zu 40 Prozent zerstört. Am schlimmsten betroffen sind zwei unbenannte Dörfer mit Schäden von mehr als 80 Prozent, zu denen noch keine Angaben vorliegen. Es ist also leider mit weiteren Toten zu rechnen. 

zelzele_bushehr_6

zelzele_bushehr_12

Seit Dienstagnachmittag hat es mindestens 56 Nachbeben gegeben. Im Gegensatz zur weitgehend ignorierten Erdbebenkatastrophe vom Sommer 2012 scheinen der iranische Rote Halbmond und sogar die Revolutionsgarden und Bassidj-Milizen diesmal entschlossen, den Opfern zügig zu helfen. Inzwischen sind drei Hubschrauber, mindestens 40 Ambulanzen und sechs Rettungsteams mit Suchhunden im Einsatz. Mehrere Schulen im Bezirk Schonbeh wurden zu Notunterkünften für die obdachlosen Erdbebenopfer umfunktioniert. Zudem hat Khameneis Vertreter eine dreitägige Staatstrauer für die Provinz Buschehr angeordnet.

zelzele bushehr emdad-resani 3

Nur wenige Stunden vor dem Erdbeben hatte Ahmadinedjad ein neues Zentrum zur Uranproduktion sowie zwei Uranminen eingeweiht. Bittere Ironie des Schicksals: am „Nationalen Tag der Atomtechnologie“ ist das einzige Atomkraftwerk Irans nur knapp einer Katastrophe entkommen.  


Islamische Republik: 60 Tage vor den Wahlen (empfehlenswert)

Linien zeichnen: Die politische Macht der Karikaturisten in der Islamischen Republik  

ARD-Reporter in Syrien angeschossen: Jörg Armbrusters Fahrer schildert Anschlag in Aleppo

Frühlingshauch: Warmluft schrubbt den Winter weg

Betriebssystem im Test: Einmal Ubuntu – immer Ubuntu?

Iranischer Marathonläufer erzielt dritten Platz in Madrid – Hier mit Werbung für Ahmadinedjad-Berater Mashaei

kham with puppets

Politik und Wirtschaft 

Neues Waffensystem: US-Navy will Laserkanone im Persischen Golf testen

Bürgerkrieg in Syrien: Schwerer Bombenanschlag erschüttert Damaskus

Chemiewaffen-Team: Syrien verweigert UN-Inspektoren die Einreise

Nahostreise von US-Außenminister Kerry: Abbas stellt Bedingungen für Gespräche mit Israel

Boroujerdi, Chef des Ausschusses für Nationale Sicherheit: Austritt aus Atomsperrvertrag ist eine denkbare Option

Wirtschaftskrise: Khameneis IRGC-Vertreter fordert Unterstützung für Obersten Führer

Bassidj-Kommandeur Naghdi warnt vor mysteriösen Morden vor Präsidentschaftswahlen (FA)

Beschwerde iranischer Parlamentarier gegen ‚Bonyad Shahid‘: Missmanagement und mangelnde medizinische Versorgung:  (FA)

Sanktionen: Indische SCI übernimmt 6 Tanker nach Auflösung indo-iranischer Schifffahrtsgesellschaft

Nuklearanlage Buschehr: Erdbeben nahe Irans Atomkraftwerk (Am ‚Nationalfeiertag‘ für Nukleartechnologie!)

Sanandaj Arbeiter freigelassen

Sanandaj: Freigelassener Arbeiteraktivist Vafa Ghaderi

Menschenrechte 

Sanandaj: Arbeiteraktivisten Vafa Ghaderi, Hamed Mahmoudnejad und Khaled Hosseini auf Kaution freigelassen (FA)

Kein Hafturlaub für politischen Gefangenen Amir-Khosrow Dalirsani

Präsidentschaftswahl 2013: Aktivist Hossein Kiani in Amol verhaftet

Iran: Tod eines Gefangenen


Menschenrechtsorganisationen: Beendet den Hausarrest der Oppositionellen Moussavi, Rahnavard und Karroubi

Nachrichten aus der iranischen Zivilgesellschaft – 14. Februar 2013

Im Namen Allahs – Erste Moschee für Homosexuelle in Paris

Protestbrief an Iran: Künstler setzen sich für Regisseur Jafar Panahi ein

Fotos: Iranische Talismane und Liebeszauber

assad und an

Assad und Ahmadinedjad

Politik und Wirtschaft 

IAEA: Keine Bewegung im Atomstreit mit Iran

Atomstreit: USA, EU und UNO ermahnen die Islamische Republik  

Syrien: Mysteriöses Attentat auf iranischen Gesandten

Aktivisten: Syrische Rebellen schießen zwei Militärflugzeuge ab

Mossad: Spur in Agenten-Affäre führt von Israel nach Iran

Revolutionsführer Khamenei nach dramatischer Woche anscheinend außer Gleichgewicht

Ahmadinedschad warnt Israel: Iran will Angreifer im Persischen Golf versenken

Fake-Bild: Irans Super-Kampfjet fliegt dank Photoshop

Russland und Iran werden in Weltraumerforschung kooperieren

Islamische Republik bestreitet Waffenlieferungen an somalische Milizen

Wäscht die Islamische Republik in großem Stil Geld in Venezuela?

MAJID-TAVAKOLI

Inhaftierter Studentenführer Majid Tavakoli

Menschenrechte

UN fordert Internationales Strafgericht: 70.000 Tote in Syrien

Bruder des Protestopfers Sane Jaleh: Seit 2 Jahren keine Auskunft über seinen Mörder (FA) — Tödlicher Valentinstag: Sanee Jaleh und Mohammad Mokhtari (2011)

Kaution für inhaftierten christlichen Pastor Saeed Abedini beschlagnahmt, Kautionssteller bedroht (FA)

Ayatollahs besorgt über Zuwachs christlicher Hauskirchen in Iran

Gefangener wegen Drogenhandels im Karun-Gefängnis von Ahwas hingerichtet (FA)